FAIRTIQ-Ticket-App ist ab sofort schweizweit nutzbar

Die öV-Ticketing-App «FAIRTIQ» gibt es seit Juni 2017 im Tarifverbund OSTWIND. Sie wird von 19 Transportunternehmen gemeinsam angeboten und kann ab sofort für Fahrten in der ganzen Schweiz genutzt werden. Die “einfachste Fahrkarte der Schweiz” funktioniert nach dem Check-In/ Check-Out-Prinzip. Vor der Fahrt checkt der Fahrgast mittels Klick in der App ein und hat ein gültiges Ticket für Bahn und Bus. Mittels Standortlokalisierung wird der Reiseweg aufgezeichnet. Nach dem Ende der Fahrt muss wieder ausgecheckt werden und die Reise wird verrechnet.

Bisher mussten die Nutzer wissen, in welchen Gebieten FAIRTIQ gültig ist, denn Fahrten über die Grenzen des Tarifverbundes hinaus waren nicht möglich. Nun haben die Herausgeber ihre App weiterentwickelt: es können Fahrten in der gesamten Schweiz gemacht werden.

Vorteile für die Fahrgäste
Die Geschäftsführer der fünf Ostschweizer Transportunternehmen, welche FAIRTIQ seit Juni 2017 anbieten, sehen in dieser Erweiterung grosse Vorteile: «Mit FAIRTIQ vereinfachen wir unseren Fahrgästen die Benützung von Bahn und Bus erheblich. Durch die Ausdehnung des Geltungsbereichs können Kundinnen und Kunden nun erstmals durch die gesamte Schweiz fahren, ohne sich über das richtige Ticket Gedanken machen zu müssen. Denn sobald sie eingecheckt sind, können sie nahezu alle Transportunternehmen in der gesamten Schweiz nutzen.»

Erfolgreiche App
In der kurzen Zeit seit der Einführung habe FAIRTIQ bereits einen erheblichen Anteil an den verkauften Billetten sichern können. Die App erfreut sich bei der Kundschaft unabhängig ihres Alters grosser Beliebtheit. Insbesondere die selbsterklärende Handhabung erlaube auch Personen, die sich mit Technik nicht auskennen, ohne Stress ein Billett zu kaufen.

Was ist FAIRTIQ?
FAIRTIQ ist eine Ticketing-App für den öffentlichen Verkehr, die nach dem Check-In/Check-Out-Prinzip (CICO) funktioniert. Gemäss Angaben der Hersteller ist sie die zurzeit am meisten genutzte CICO-Ticketing-App in der Schweiz. Bisher wurde die App von mehr als 85‘000 ÖV-Nutzern auf dem Smartphone installiert.
FAIRTIQ wird aktuell monatlich für gegen 100’000 Fahrten genutzt und ist verfügbar für das iPhone, die Apple Watch und Android-Mobiltelefone. Mehr Infos auf www.fairtiq.ch

So funktioniert FAIRTIQ
Vor dem Einsteigen in den öV drückt der Fahrgast in der App auf «Start» und hat ab sofort ein gültiges Billett für den gesamten öV in der Schweiz. Am Zielort angekommen, beendet ein weiterer Klick die Fahrt. Die App erkennt die gefahrene Strecke anhand der Standortermittlung und verrechnet das für den Kunden günstigste Billett. Falls der Wert einer Einzelfahrt den Preis für eine Tageskarte übersteigt, zahlt der Kunde nachträglich nur den günstigeren Tarif. Die Herausforderung liegt dabei in den vergessenen Check-Outs, denn oft wird am Ende der Reise nicht daran gedacht, die Fahrt zu beenden.

FAIRTIQ löst das Problem mittels einer automatischen Erinnerung, die mit Hilfe der in Smartphones verbauten Sensoren generiert wird.

Comments

comments

Von |2018-04-16T15:29:37+00:00März 7th, 2018|Verkehr|0 Kommentare

About the Author: