Schule 2017-07-03T09:10:46+00:00

Schule

Unsere Quartierschule

Seit 1967 gibt es ein eigenes Primarschulhaus im Riethüsli. Vorher mussten die Kinder vom Riethüsli je nach Quartierteil nach St. Georgen oder ins Leonhard resp. später ins Tschudiwies in die Schule.

Die Primarschule Riethüsli ist eine geleitete Schule und umfasst die ersten sechs Jahre der Volksschule. Die Oberstufe wird im Talgrund besucht. Seit neustem ist auch die Schülermitsprache verwirklicht, mit einem Schülerrat.

Aktiv am Schulleben beteiligt sich das Elternforum Riethüsli.
Auf seine Initiative bemalten die Schulkinder mit Unterstützung von Eltern ihre Pausenplätze.

Zurzeit planen die Behörden, die in die Jahre gekommenen Bauten abzureissen und durch einen Neubau zu ersetzen (vgl. separater Bericht).

Gelungene Vernissage

Hunderte von Kindern und Erwachsenen feierten am Freitag, 11. Juni den Abschluss der Pausenplatzbemalung. Die Aktion war vom Elternforum Riethüsli initiiert und von einer Künstlerinnengruppe aus dem Quartier mit Unterstützung von vielen Müttern realisiert worden.

Die Vernissage
Die Malerinnen am Werk
Silhouetten in Sonnengelb Der Bericht im St. Galler Tagblatt vom 26. Mai 2010

Mit Unterstützung von Eltern bemalen die Kinder des Schulhauses Riethüsli ihre Pausenplätze – Silhouetten in Sonnengelb St. Galler Tagblatt vom 26. Mai 2010

Die Vorlage des Stadtrates

Der Stadtrat will auf die kostspielige und unbefriedigende Sanierung der in den Jahren 1964-1981 erstellten Schulanlage Riethüsli verzichten und schlägt einen Abbruch und Neubau der ganzen Anlage vor. Der Neubau soll nicht teurer zu stehen kommen als die ursprünglich vorgesehene Sanierung und aus pädagogischen, betrieblichen und energetischen Gründen sogar besser sein, sagten Stadträtin Elisabeth Beéry und Vertreterinnen und Vertreter der Bau- und der Schuldirektion an einer Vororientierung des Quartiervorstandes im Amtshaus. Für die Sanierung war mit Kosten von 26,5 Mio. Franken gerechnet worden.
Hauswart-Wohnung als Option
Die Vorstandsmitglieder mit Quartiervereinspräsident Hannes Kundert (hier mit Elisabeth Beéry und Oskar Sturzenegger) zeigten sich befriedigt. Insbesondere über den Umstand, dass das Parlament über die Integration einer Hauswartwohnung separat entscheiden kann. Die zusätzlichen Kosten werden mit rund einer halben Mio. Franken veranschlagt.
Eröffnung 2016?
Die Volksabstimmung ist auf 2013 geplant, 2014 wird mit dem Start und 2016 mit der Eröffnung gerechnet. Knackpunkt ist der Weiterbetrieb der Schule während der gestaffelten Bauphase. Schulleiter Oskar Sturzenegger ist überzeugt, dass der Unterricht für alle Klassen trotz reduziertem Raumangebot mit gewissen Einschränkungen möglich ist.
Hier geht’s zur Vorlage des Stadtrates
Hier geht’s zur ursprünglichen Variante (Sanierung)
St. Galler Tagblatt vom 30. August Nachsitzen fürs Schulhausprojekt

Stadtparlament sagt Ja zu Abbruch und Neubau

Am Dienstag, 16. November 2010 hat das St. Galler Stadtparlament den Projektierungskredit zum Abbruch und Neubau der Primarschule Riethüsli bewilligt. Der Vorstand des Quartiervereins ist erfreut, dass sich das Parlament einstimmig und positiv zu diesem für unser Quartier wichtigen Vorhaben geäussert hat.

Quartiervereinspräsident Hannes Kundert: „Wir sind erfreut, dass im Projektierungskredit auch die Planung einer Hauswartswohnung enthalten ist, für die sich das Quartier bisher breit eingesetzt hat.

Eine Partei hat sich bereits für den Bau einer Hauswartswohnung ausgesprochen. So hoffen wir, dass sich das Parlament beim Ausführungskredit ebenfalls für einen Neubau mit Hauswartswohnung ausspricht. Der Quartierverein ist immer noch überzeugt, dass eine bewohnte Schulanlage weniger von Vandalismus betroffen sein wird.“

Neubau: Wettbewerb Ende 2011

m November 2010 hat sich das St. Galler Stadtparlament den Projektierungskredit zum Abbruch und Neubau der Primarschule Riethüsli bewilligt. Der Vorstand des Quartiervereins ist erfreut, dass sich das Parlament einstimmig und positiv zu diesem für unser Quartier wichtigen Die Stadt hat zwei Dutzend Primarschulanlagen – eine davon steht im Riethüsli. Ende Jahr soll der Wettbewerb für einen Neubau der Anlage öffentlich ausgeschrieben werden, wie aus einem Bericht des Tagblatts hervorgeht.

Eine Geschichte ohne Ende  St. Galler Tagblatt vom 21.3.2011

Schuljahr abgeschlossen

Mit einem Fest für Gross und Klein hat die Primarschule Riethüsli das Schuljahr abgeschlossen. Die Kinder zeigten an einer Vernissage die Ergebnisse der Kreativwoche anfangs Juni zum Thema „Kreativ verbunden“. Das Elternforum präsentierte zusammen mit Vertreterinnen des Schülerrates die Ergebnisse zum Projekt „Fairness und Kultur an der Schule“, und das Schülerorchester gab Appenzeller Weisen zum Besten, untermalt von einem Schattenfigurentheater. Fabian Schlüchter löst Christoph Balmer als Präsident des Elternforums ab. Auf Ende des Schuljahres wurde Marcel Albrecht nach 36jähriger Tätigkeit im Riethüsli pensioniert.
Für Diaschau hier klicken

Die schnellsten Riethüsler 2011